Deutschland Polen Österreich Großbritannien Niederlande China
Mittwoch, 1. Jun. 2016 | Tokio | Hongkong | Berlin | New York | Moskau
Kontakt
Telefon     +49 (0)30 789 59 75 - 0
Telefax     +49 (0)30 789 59 75 - 99
E-Mail     Kontakt per Mail
Sie befinden sich hier » Startseite » Informationen & Hilfe » Anekdoten » Gebrüder Hunt
[ Zeige Menü ] [ Verstecke Menü ]

Die Silberspekulation der Gebrüder Hunt ...

Ähnlich der Gebrüder Grimm, die sehr erfolgreiche Märchen verfasst haben, so wollten die Gebrüder Hunt ( Nelson Bunker Hunt, William Herbert Hunt und Lamar Hunt) sehr reich mit Silberspekulationen werden.

Es war einmal ein kleiner und überschaubarer Silbermarkt…

Der Silberpreis war vermeintlich niedrig mit Kursen um 3 US $ je Unze. Die Gebrüder Hunt waren der Ansicht, da der Silbermarkt relativ klein ist und war, mit einigen Milliarden US $ wunderbar und nach Belieben den Markt zu beherrschen und somit die Preise zu ihren Gunsten manipulieren zu können (1973). Sie kauften große Mengen Silber, Unze für Unze – direkt oder unter Einschaltung arabischer und brasilianischer Partner – und horteten regelrecht das Silber, bis ihnen rund die Hälfte des verfügbaren Silbers gehörte und sie somit den Silbermarkt künstlich verknappt hatten. Durch die ständigen Käufe, die dadurch entstehende Knappheit und Gerüchte stieg der Unzenpreis für Silber auf knapp 50 US $.

Doch wie sooft wird bei Spekulationen erst am Ende abgerechnet:

Der überaus hohe Silberpreis war verlockend zur Gewinnmitnahme.

Tafelsilber und Schmuck wurden verkauft, Münzen eingeschmolzen um durch Verkauf des Silbers zu profitieren (1979). So kam es, dass das manipulierte Preisgebilde “Silber” zusammenbrach und die New Yorker Börse den Silberhandel stoppte bevor die Gebrüder Hunt ihre Gewinne realisieren konnten. Sie verloren bei dieser Silberpreismanipulation – die häufig auch als “Silberkomplott” oder “silber cornern” bezeichnet wird – etwa 2 Milliarden US$.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns unter +49 (0)30 789 59 75 - 0 gern anrufen, oder uns eine Nachricht per e-mail.

WÄHRUNGSHANDEL EURO/USD nur einen 1/2 PIP Spread.

weltweit radikal und konsequent günstige Handelsgebühren -> hier anklicken

***MITTWOCH, 01.JUNI 2016***
jüdisch: 24.09.5776
islamisch: 24.08.1437

Börsen geschlossen in:
Kenya Madaraka Tag

Neuseeland
00:45 Überseehandelsindex 1.Quartal 2016

Grossbritannien
01:01 Einzelhandelspreise Mai.16
08:00 Hauspreisindex Jun.16
10:30 Einkaufsmanagerindex Mai.16
10:30 Bank of England Hypotheken Apr.16
10:30 Geldmenge M4 Apr.16
10:30 Verbraucherkredite Apr.16

Australien
01:30 AIG Manufacturing Index Mai.16
03:30 Bruttoinlandsprodukt 1.Quartal 2016
08:30 Rohstoffpreise Mai.16

Japan
01:50 Investitionen 1.Quartal 2016
04:00 Einkaufsmanagerindex Mai.16

China
03:00 Einkaufsmanagerindex Mai.16
03:00 Dienstleistungsmanagerindex Mai.16

Schweiz
07:45 Bruttoinlandsprodukt 1.Quartal 2016
09:15 Einzelhandelsumsatz Apr.16
09:30 Einkaufsmanagerindex Mai.16

Spanien
09:15 Einkaufsmanagerindex Mai.16

Italien
09:45 Einkaufsmanagerindex Mai.16

Frankreich
09:50 Einkaufsmanagerindex Mai.16

Deutschland
09:55 Einkaufsmanagerindex Mai.16
10:00 Maschinenbauaufträge  Mai.16

Euroland
10:00 Einkaufsmanagerindex Mai.16

 

weltweit radikal und konsequent günstige Handelsgebühren -> hier anklicken

USA
13:00 wöchentliche US-Hypothekenanträge
14:55 wöchentliches US-Redbook
15:45 Einkaufsmanagerindex Mai.16
16:00 Bauausgaben Apr.16
18:00 US-Pkw-Absatz Mai.16
20:00 US-Beige-Book Mai.16
22:30 wöchenliche US-Rohöllagerbestände

Canada
15:30 Einkaufsmanagerindex Mai.16

Scroller© 2010 Max Vergelli

DAX-Kamera von der Börse Frankfurt.

Hinweis (Disclaimer): Auf die hier veröffentlichten Twittermeldungen(Tweets) hat die Agora Trading System Ltd. keinen Einfluß. Diese Tweets spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Agora Trading System Ltd. wieder.

Auf Facebook teilenAuf Twitter mitteilenAuf Xing mitteilenAbonnieren Sie den Newsletter;
Sie haben Javascript nicht aktiviert. Es könnte sein, dass Vieles nicht funktioniert.