A G O R A - D I R E C T - Börse am Morgen von 12.09.2005

INFO-AGORA-DIRECT info at agora-direct.de
Mon Sep 12 08:46:01 CEST 2005


+++A G O R A - D I R E C T  -  Börse am Morgen von 12.09.2005+++
___________________________________________________________________________
***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****

***z.B. US-Börsen ab 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur noch 0,0001 Spread***

Die Woche wird mit einem schönen grünen Vorzeichen den Handel aufnehmen.
Keine schweren Konjunkturdaten können die Aktienkurse heute ausbremsen,
der Ölpreis weiter über 64 USD, was aber keinen Niederschlag in den Kursen
finden wird. Euro auf leichten Rückzug und die wichtigen Märkte in Asien,
insbesondere Tokio auf Höhenflug. Allein bremsend dürften sich die Werte
von der Allianz und der Münchner Rück auswirken, da diese offensichtlich
Korrekturen vornehmen müssen. Der Dax hatte am Freitag 5000 Punkte
geschlossen, was allerdings einzig einen psychologischen Effekt haben
dürfte, der natürlich recht bedeutend sein kann.
Die Woche steht auch unter dem Eindruck des Großen Verfallstages am
Freitag, d.h. es kann wieder zu einigen heftigen Kursbewegungen kommen.
__________________________________________________________________________

Direkter sekundengenauer Ölhandel auch für private Anleger direkt am
internationalen Ölmarkt in London oder in den USA an der NYMEX bereits
ab Einlage von 2.500 EURO über Agora-Direct möglich.
__________________________________________________________________________

Spende für UNICEF dem Kinderhilfswerk unter www.unicef.de/einzelspende.html
___________________________________________________________________________

Zum Thema Leerverkäufe/Shorten finden Sie hier unter:
http://agora_hilfe_info.agora-direkt.de/index.php?action=leerverkauf

Wir wünschen allen einen erfolgreichen M O N T A G .

Ihr Agora-Direct Team
___________________________________________________________________________

Agora-Direct und b.i.s. AG präsentieren:

14 Tage lang kostenfrei und unverbindlich realtime Börsenkurse.
Chartanalysen, Depotverwaltung, News und vieles mehr
--> alles aus einem System.
Jetzt anmelden und testen: http://www.bis.de/_agoramail
___________________________________________________________________________
PRESSESCHAU für Montag, 12. September 05

- 'Handelsblatt': Friedrich Merz vor möglichem Comeback
- 'Handelsblatt': Allianz will italienische RAS komplett übernehmen
- 'Handelsblatt': Abbau von bis zu 10.000 Stellen bei Siemens befürchtet
- 'FTD': Bank Austria wehrt sich gegen Eingliederung
- 'FTD': Günstige Kleinwagen fahren in China der Konkurrenz davon
- 'FTD': Allianz baut Konzern radikal um
- 'FTD': Lufthansa kürzt Personalkosten beim Catering um 30 Mio. Euro
- 'FTD': Bayer ist an OTC-Marken von Boehringer interessiert
___________________________________________________________________________
WIRTSCHAFTS- und UNTERNEHMENSMELDUNGEN für Montag, 12. September 05

- Swiss Re: Nach Milliardenschäden durch 'Katrina' Gewinnziel 2005 in Gefahr
- Bayer: EU-Zulassungsantrag für Sorafenib eingereicht
- Münchener-Rück-Chef hält an Jahresziel fest – 'Schwerer erreichbar'
- Algerien: OPEC erwägt Förderausweitung um 1 Mio bpd
- Pop Italiana: Verhandeln noch mit ABN über Antonveneta-Verkauf
- Bayer ist an OTC-Marken von Boehringer interessiert
- RAS profitiert im ersten Halbjahr von Lebensparte
- HVB weist Darstellung von Randa zu "Zerlegung" der Bank zurück
- DaimlerChrysler gibt vier Jahre Garantie auf Crossfire
- Japan/Großhandelspreise steigen im August um 1,7% gegen Vorjahr
- Japan/Leistungsbilanzüberschuss steigt im Juli um 0,8% gg Vj
- Pfizer rechnet am Mittwoch mit Abschluss der Vicuron-Übernahme
- Deutsche Telekom plant Platzierung von restlichen 10% an russischer MTS
___________________________________________________________________________
WIRTSCHAFTSTERMINDATEN für Montag, 12. September 05

***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****

***z.B. US-Börsen ab 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur noch 0,0001 Spread***

JAPAN
01:50 BIP 2. Quartal 05
01:50 Leistungsbilanzüberschuss Jul. 05
01:50 Großhandelspreise Aug. 05

EUROLAND
10:00 EZB Langfristige Renditen öffentl. Anleihen Aug. 05
11:00 Zahlungsbilanz 2. Quartal 05

GROßBRITANNIEN
10:30 Erzeugerpreise Aug. 05

SCHWEDEN
09:30 Riksbank Sitzungsprotokoll

USA
17:00 Ankündigung 4-wöchiger Bills
19:00 Auktion 3 u. 6-monatiger Bills

europäische Unternehmen – Montag, 12. September 05
ab 07:00 Alitalia Halbjahreszahlen
ab 07:00 Banca Populare Halbjahreszahlen
ab 07:00 Edison Halbjahreszahlen
ab 07:00 Mediobanca Vorstellung Drei-Jahres-Plan
ab 07:00 Pirelli Halbjahreszahlen
ab 07:00 Unipol Halbjahreszahlen
ab 07:00 endgültige Imerys Halbjahreszahlen
ab 07:30 Treffen von Rück- und Erstversicherern
ab 07:30 Zurich Airport Verkehrszahlen Aug. 05
ab 08:30 Rohstoff-sentix –Gold –Rohöl -Metalle
ab 10.30 Credit Suisse Asset Management Halbjahresgespräch
ab 11.00 Helaba Pressekonferenz zum Kauf der Frankfurter Sparkasse

IAA-Pressekonferenzen
ab 10:30 Skoda
ab 11:00 Volkswagen
ab 11:30 Audi
ab 12:00 Mercedes Benz
ab 12:30 Smart
ab 13:00 Chrysler Group
ab 13:30 BMW Group

US - börsengelistete Unternehmen
VORBÖRSLICH AB 01:45:00 UHR MESZ – Montag, 12. September 05
CATLIN GROUP LTD CLNGF.PK N/A ab 08:00 MESZ
Campbell Soup CPB 0.21 vorbörslich ab 10:00 MESZ
CHINA NETCOM GRP CORP HK LTD CN N/A vorbörslich ab 10:00 MESZ
Forth Ports PLC FPT.L N/A vorbörslich ab 10:00 MESZ
MCGUIGAN SIMEON WINES MGW.AX N/A vorbörslich ab 10:00 MESZ
MULTIEMEDIA LTD MQD.BE N/A vorbörslich ab 10:00 MESZ
Ratti S.p.A RAT.MI N/A ab 10:00 MESZ
Roxboro Group (The) PLC RXO.L N/A vorbörslich ab 10:00 MESZ

NACHBÖRSLICH AB 22:00 UHR MESZ – Montag, 12. September 05
Energy Conversion Devices ENER -0.26 nachbörslich ab 22:00 MESZ
GFI Informatique S.A. GFI.PA N/A nachbörslich ab 22:00 MESZ
Intrawest IDR -0.34 nachbörslich ab 22:00 MESZ
OSI Systems OSIS -0.10 nachbörslich ab 22:00 MESZ
Pall Corp. PLL 0.44 nachbörslich ab 22:00 MESZ
SOPRA GROUP SOP.PA N/A nachbörslich ab 22:00 MESZ

OHNE UHRZEITANGABE – Montag, 12. September 05
AEM TORINO SPA AET.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Banca Carige SpA CRG.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Banca Italease SpA BIL.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Banca Popolare di Milano PMI.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Cambridge Antibody Technology CATG N/A ohne nähere Zeitangaben
Camfin CMF.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Candover Investments plc CDI.L N/A ohne nähere Zeitangaben
CDC SpA CDC.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Cementir CEM.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Dada SPA DDB.MU N/A ohne nähere Zeitangaben
Data Service DAS.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Edison S.p.A. EDN.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
EnerTAD S.p.A ENR.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
ESPRINET PRT.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Group 4 Securicor plc GFS.L N/A ohne nähere Zeitangaben
Hiscox PLC HSX.L N/A ohne nähere Zeitangaben
Ifil Finanziaria Di Partecipazioni SPA IFL.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Imerys SA NK.PA N/A ohne nähere Zeitangaben
IT Holding S.p.A. ITH.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
MAJESCO ENTERTAINMENT CO COOL -0.65 ohne nähere Zeitangaben
Mondadori (Arnoldo) Editore SP MN.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Pirelli & C. Real Estate PRS.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
REGUS PLC RGU.L N/A ohne nähere Zeitangaben
Retelit S.p.A. LIT.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Sadi S.p.A SAD.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Satair A/S SAT.CO N/A ohne nähere Zeitangaben
TOD S GROUP SPA TOD.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Transmontaigne Inc. TMG 0.00 ohne nähere Zeitangaben
Unipol UNI.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Vemer Siber Group VEM.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Versant VSNTD N/A ohne nähere Zeitangaben
Whatman plc WHM.L N/A ohne nähere Zeitangaben

___________________________________________________________________________
ANALYSTENMEINUNGEN - vom 12.09.2005(Quelle:dpa-AFX bis 12.09.2005/08:30 MESZ)

BASF AG  (Kürzel: BAS WKN: 515100 )
MAINZ - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hält eine Übernahme
von BOC durch BASF für ein eher unwahrscheinliches Szenario. Auch
eine mögliche Lyondell-Übernahme wäre "nicht sehr plausibel", schreibt
Analystin Silke Stegemann in einer Analyse vom Montag. "Zwar möchte
sich BASF mit kleinen Akquisitionen in Nordamerika stärken, allerdings
ist diese Region nicht die große Wachstumsregion." Die LRP bestätigte
die Empfehlung "Outperformer" und das Kursziel 65,00 Euro.

BASF AG BASF AG  (Kürzel: BAS WKN: 515100 )
LONDON - Goldman Sachs hat die Aktien von BASF in einer Studie vom
Freitag mit "In Line" bestätigt. Die Experten erhöhten zugleich ihre
Gewinnschätzungen für 2005. Damit reagiere GS auf ein überraschend
starkes zweites Quartal und einen optimistischeren Ausblick des
Unternehmens, hieß es. Die Analysten erwarten für 2005 jetzt einen
Gewinn je Aktie (EPS) von 5,20 (zuvor 4,96) Euro und für 2006 von
5,16 (zuvor 4,94) Euro.

CONTINENTAL AG (Kürzel: CON WKN: 543900 )
FRANKFURT - Equinet hat in einer Studie vom Montag seine
Anlageeinschätzung "Accumulate" für Continental bestätigt.
Continental-Chef Manfred Wennemer hatte in einem Interview der
"Financial Times Deutschland" erklärt, die durch den Ölpreisanstieg
verursachten Mehrkosten durch eine Anhebung der Preise im
Reifensegment aufzufangen. Die Analysten von Equinet sehen
aufgrund der starken Marktposition bei Winterreifen und Engpässen
im Bereich Hochleistungsreifen gute Chancen, höhere Preise beim
Verbraucher durchzusetzen. Das Kursziel beließen die Analysten
bei 75 Euro.

DEUTSCHE POST AG (Kürzel: DPW WKN: 555200 )
MAINZ - Die Landesbank Rheinland-Pfalz hält die jüngsten Kursverluste
der Deutschen Post-Aktie für eine Einstiegsgelegenheit. "Selbst auf dem
aktuellen Kursniveau halten wir die Deutsche-Post-Aktie für deutlich
unterbewertet und raten risikofreudigen Investoren, den Titel jetzt
zu kaufen", schrieb Analyst Per-Ola Hellgren in einer am Montag
vorgelegten Studie. Ein Kaufpreis von 5,3 Milliarden Euro für Exel
wäre nach seiner Einschätzung angemessen.

DEUTSCHE POST AG (Kürzel: DPW WKN: 555200 )
FRANKFURT - Das niederländische Bankhaus ING hat im Hinblick auf die
geplante Übernahme des britischen Logistikers Exel die Aktie der
Deutschen Post mit "Strong buy" bestätigt. Ein erfolgreicher Kauf
könne eine Menge an Aufwärtspotenzial für die Post-Papiere mit sich
bringen, hieß es in einer am Dienstag vorgelegten Studie. Ein
Gegenangebot des US-Konkurrenten UPS sei unwahrscheinlich. Das Kursziel
wurde auf Sicht von 12 Monaten mit 25,00 Euro angegeben.

CISCO SYSTEMS INC (Kürzel: CSCO WKN: 878841 )
NEW YORK - Lehman Brothers hat die Aktien von Cisco Systems von
"Equal weight" auf "Overweight" heraufgestuft. Die übliche
Sommerschwäche dürfte durch die derzeit ermutigenden Nachfragetrends
ausgeglichen werden, hieß es in einer Studie am Dienstag. Dies
rechtfertige eine optimistische Sicht für die Zahlen des laufenden
Quartals (Ende Oktober). Das Kursziel für die Aktien des
Netzwerkausrüsters sieht Lehman Brothers weiter bei 21,00 US-Dollar.

DEUTSCHE BANK AG (Kürzel: DBK WKN: 514000 )
LONDON - Merrill Lynch hat die Anlageempfehlung für die Aktien der
Deutschen Bank von "Neutral" auf "Buy" angehoben. Die Deutsche Bank
überzeuge vor allem durch ihre strategische Ausrichtung, hieß es in
einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Es gebe jedoch auch
kurzfristig ein höheres Gewinnmomentum. Die Schätzungen für den Gewinn
je Aktie (EPS) wurden für das laufende Jahr um zwei Prozent und für
2006 um fünf Prozent erhöht. Ihr Kursziel heben die Analysten von
76 Euro auf 94 Euro an.

DEUTSCHE BANK AG (Kürzel: DBK WKN: 514000 )
LONDON - Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat die Aktien der
Deutschen Bank nach den jüngsten Äußerungen von Vorstandssprecher
Josef Ackermann mit "Buy" bestätigt. Der Deutsche-Bank-Chef habe an
seinem Ziel einer Vorsteuerrendite von 25 Prozent für 2005 festgehalten,
hieß es in einer Studie am Donnerstag. Auch für das kommende Jahr plane
Ackermann mit einer Rendite in gleicher Höhe. Die Analysten hoben das
Kursziel von 82 auf 85 Euro an.

COMMERZBANK AG (Kürzel: CKB WKN: 803200 )
MAINZ - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat nach dem Verkauf des
10-prozentigen Anteils an der Heidelberger Druckmaschinen AG durch die
Commerzbank die Titel des Geldinstituts mit "Outperformer" bestätigt.
Der Verkauf sei aber "ohne bedeutende Auswirkung auf die Ergebnisse",
hieß es in einer ersten Reaktion am Mittwoch. Der erwartete Buchgewinn
dürfte den Analysten zufolge bei 30 bis 40 Millionen Euro liegen. Das
Kursziel für die Commerzbank-Aktie bekräftigten die Experten mit 25,00
Euro. Die Commerzbank hatte am Morgen mitgeteilt, dass sie die insgesamt
8,59 Millionen Aktien im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding
platzieren wolle.

COMMERZBANK AG  (Kürzel: CKB WKN: 803200 )
FRANKFURT - Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat in einer Studie
vom Donnerstag das Kursziel für die Aktien der Commerzbank von 21,30
auf 23,00 Euro angehoben. Gründe für die Anhebung des Zieles seien die
konsequente Strategie der Bank bei ihren Industriebeteiligungen,
höheren stillen Reserven sowie die Tatsache, dass die Commerzbank
der wahrscheinlichste Übernahmekandidat unter den deutschen Großbanken
sei. Die Anlageempfehlung wurde bei "Add" belassen.

COMMERZBANK AG (Kürzel: CKB WKN: 803200 )
HANNOVER - Die Nord/LB hat Commerzbank-Aktien von "Kaufen" auf "Halten"
abgestuft. Der spekulationsgetriebene Kursanstieg über 22,50 Euro nehme
einen möglichen Übernahmepreis bereits zum größten Teil vorweg, hieß es
in einer Studie vom Freitag. Deshalb gebe es nur noch geringes Potenzial
für eine weitere Kursentwicklung.

CREDIT AGRICOLE (Kürzel: ACA WKN: 982285 )
DÜSSELDORF - Nach der Vorlage der Halbjahresbilanz hat die WestLB die
Aktien von Credit Agricole von "Outperform" auf "Buy" heraufgestuft. In
einer am Mittwoch in Düsseldorf vorgelegten Studie kündigte Analyst Georg
Kanders zudem die Anhebung seiner Prognosen und seines Kursziels an.
Bislang betrug es 25,50 Euro.

JP MORGAN CHASE & CO (Kürzel: JPM PRJ WKN: 850628 )
NEW YORK - Piper Jaffray hat die Anlageempfehlung für JP Morgan
Chase & Co. von "Market Perform" auf "Outperform" angehoben. JP
Morgan könne von einer attraktiven Bewertung sowie einer Fortsetzung
der Trendumkehr an den Kapitalmärkten in der zweiten Hälfte 2005
profitieren, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Analyst Andrew
Collins setzte das Kursziel bei 39 US-Dollar.

APPLE COMPUTER (Kürzel: AAPL WKN: 514000 )
NEW YORK - PiperJaffray hat das Kursziel für die Aktien von Apple
Computer in einer Studie vom Donnerstag von 52 auf 60 US-Dollar erhöht.
Die Anlageempfehlung bleibt unverändert bei "Outperform". Die Analysten
erwarten, dass der am Vortag von Apple präsentierte "iPod nano" ein Erfolg
wird. Damit sei eine Erhöhung des zur Berechnung des fairen Wertes
angesetzten Kurs-Gewinn Verhältnisses (KGV) für 2006 auf 40 gerechtfertigt.
Dieses scheine zwar hoch, liege aber jetzt genau im Durchschnitt der
vergangenen beiden Jahre.

BAYER AG (Kürzel: BAY WKN: 575200 )
MAINZ - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Aktien der Bayer AG
von "Marketperformer" auf "Outperformer" hochgestuft. Das Unternehmen sei
mit seiner Drei-Säulen-Strategie (Medizin, Pflanzenschutz und Werkstoffe)
auf Kurs und die Aktie aus Bewertungssicht attraktiv, hieß es in einer
Studie vom Donnerstag. Das Kursziel legte Analystin Silke Stegemann auf
34,00 Euro fest.

E.ON AG (Kürzel: EOA WKN: 761440 )
LONDON - Die Analysten von Merrill Lynch haben die Aktien der E.ON AG
von "Buy" auf "Neutral" gesenkt. Der Kurs der Versorger-Aktie sei nahe
an das Kursziel von 88 Euro gekommen, so dass das Aufwärtpotenzial
bescheiden sei, schrieben die Experten in einer am Donnerstag in London
veröffentlichten Studie. Der Beginn einer neuen, offenbar intensiven
Fusions- und Zukaufphase bringe für einige Monate Unsicherheit für die
Aktie, hieß es weiter.

BIOGEN IDEC INC (Kürzel: BIIB WKN: 789617 )
NEW YORK - Citigroup hat die Empfehlung für Biogen Idec auf "Hold" gesenkt.
Mit ihrer am Freitag in New York herausgegebenen Studie reagierten die
Analysten auf die Ankündigung des Unternehmens, die Zahl der Beschäftigten
um 17 Prozent zu senken. "Trotz unserer Überzeugung, dass dieser Plan wegen
der sich verschlechternden Aussichten für das Medikament Tysabri notwendig
und sinnvoll ist, stufen wir die Aktie wegen der anhaltenden Unsicherheit
über die zukünftige Geschäftsentwicklung ab."

DEUTSCHE BOERSE AG (Kürzel: DB1 WKN: 581005 )
MAINZ - Nach Ansicht der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) wäre der
derzeitige Chef der Schweizer Börse SWX, Reto Francioni, als neuer
Spitzenmann der Deutschen Börse "ein Gewinn". Neben seiner Kompetenz
würde zusätzliche Fantasie hinsichtlich einer engeren Zusammenarbeit
oder Fusion mit der Schweizer Börse entstehen, schrieb Analyst Olaf
Kayser in einer Studie am Freitag. Da die Bewertung der Aktie inzwischen
aber sehr hoch sei, bestätigte er das Anlageurteil mit "Underperformer"
und einem Kursziel von 68,00 Euro.
_________________________________________________________________________________
NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
_________________________________________________________________________________
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit und ohne Gewaehr

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr Agora-Direct Team
_________________________________________________________________________________
Wichtige Information:

Alle übermittelten bzw. bereit gestellten Informationen geben die Meinung
der bei Agora-Direct beschäftigten Autoren wieder und stellen in keinem Fall
eine Beratung dar. Sie geben keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren oder Derivaten. Die ggf. dadurch in der Vergangenheit erzielten
Gewinne oder Verluste, sind keine Gewähr für die Zukunft.
Keinesfalls sollten Sie anhand der Informationen ungeprüft
Anlageentscheidungen treffen. Die zur Verfügung gestellten Informationen
ersetzen nicht die eigene Recherche oder/und die Beratung durch Ihre Bank
oder einen Anlageberater. Die übermittelten Informationen betreffen ggf.
Wertpapiere, sowie Derivate die auch als hochspekulativ und riskant
eingestuft werden. Den daraus resultierenden Chancen auf
überdurchschnittlichen Gewinn, steht das Risiko des Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals gegenüber. Die übermittelten Informationen sind
ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Jegliche Weiterleitung oder
Verbreitung ist untersagt. Wenn Sie diese Mitteilung irrtümlich erhalten
haben, informieren Sie uns bitte und löschen Sie die Informationen aus Ihrem
System.Sollten Sie diesen kostenfreien Informationsservice von AGORA-DIRECT
nicht erhalten wollen, so senden Sie bitte eine E-Mail an
support at agora-direct.de

AGORA-DIRECT
Internet:       www.agora-direct.de
E-Mail:         info at agora-direct.de
Telefon:        (+49) 030-781 70 93
Telefax:        (+49) 030-781 70 96